Hubertusmesse in Rain

 

 

 

Ist eine Hubertusmesse schon etwas Besonderes, wer diese aber auch noch unter freiem Himmel erleben wollte, wurde von den Rainer Jagdpächtern Roland und Thomas Grueber und Robert Oberfrank in die Rainer Fasanerie eingeladen.

Dort zelebrierte Pfarrer Paul Großmann zusammen mit den Jagdhornbläsern aus Neuburg und dem Jägerchor Donau-Ries die Messe, die zu Ehren Gottes und insbesondere zur Achtung seiner Geschöpfe abgehalten wurde, aber auch zum Gedenken an die verstorbenen Rainer Jäger. "Wie in einer Kathedrale unter einer grünen Kuppel"  bezeichnete der Geistliche den "Freiluft-Gottesdienst". Auch zur aktuellen Umwelt- und Artenschutzdebatte nahm der Geistliche Bezug. "Alles Große hat mal klein angefangen und jeder kann somit seinen Beitrag leisten", so das Credo von Pfarrer Großmann.

Auch die anwesenden Jagdhunde, "der beste Kumpel der Jägerinnen und Jäger"  wurden von dem Geistlichen mit einem besonderen Segen versehen.

Ein besonderer Gottesdienst in einer großartigen Umgebung - so das Resumee von Pfarrer Großmann.

 

 

R.O.